Feuerwehrdepot in 08223 Falkenstein

Feuerwehrdepot in 08223 Falkenstein:
  • Bauherr:  Stadtverwaltung Falkenstein
  • Bearbeitungszeit:    1997 bis 1998
  • Feuerwehrdepot Stadt Falkenstein Aussenansicht 1
  • Feuerwehrdepot Stadt Falkenstein Aussenansicht 2
Bauliche Schwerpunkte:
  • Das neue Feuerwehrdepot der Stadt Falkenstein entstand durch Umnutzung und Rekonstruktion einer zur Verfügung stehenden Industriebrache des ehemaligen Textilunternehmens Falgard Falkenstein. Hierbei wurde ein als Webereigebäude mit der für diese Fertigung typischen Sheddachgestaltung errichtetes Altgebäude der Depotnutzung zugeführt. Neben der Fahrzeughalle wurden auch alle anderen Aufgabenbereiche für ein funktionierendes Feuerwehrgebäude, wie Schlauchturm, Schlauchwaschanlage, Umkleideräume, Lagerräume für spezielle Einsatzmaterialien sowie der Vereins- und Fortbildungsbereich im rekonstruierten Gebäude untergebracht.
  • Anschluss des Gebäudes an das auf der Liegenschaft vorhandene Inselheizwerk mit einer gasbefeuerten Kesselanlage und die bereits bestehende Unterverteilung im Depot zur Nahwärmenutzung.
  • Kompletter Neuaufbau der Heizungsverteilung entsprechend den neuen Erfordernissen. Ausstattung des Gebäudes mit konventionellen Heizkörpern sowie mit Luftheizgeräten für die Fahrzeughalle zur Absicherung einer Mindesttemperatur.
  • Kompletter Aufbau der Wasserver- und Entsorgungssysteme einschließlich der Grundleitungsverlegungen für die in diesem Umbau neu entstandenen sanitären Nutzungsbereiche sowie Einbau der sanitären Einrichtungen.
  • Einbau einer Schlauchwaschanlage.
  • Einbau von Abgasabsaugungen mit Schlauchaufrollern in der Fahrzeughalle, einer Schlauchtrocknung sowie Kleinraumlüftern zur Entlüftung gefangener Räume.
  • Steuer- und Regeltechnik für die gesamten HLS-Komponenten.